Hallo liebe Schüler, hallo liebe Eltern,

herzlichen Dank für die Geduld in der Corona Situation und für Ihre Unterstützung in dieser Zeit!

Wir handeln entsprechend der  15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 23. November 2021.

Wir unterliegen einigen Auflagen und bitten darum, diese mit uns gemeinsam umzusetzen.

Wir unterliegen der Zugangsbeschränkung 2-G-PLUS.

In der Schule ist eine FFP2-Maske (ab 6 – 16 Jahren medizinische Gesichtsmaske).

In der Schule gilt ein Mindestabstand von 1,5 m, auf der Trainingsfläche achten wir ebenfalls auf möglichst wenig Kontakt.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die Einschränkungen auch vor uns nicht Halt machen und dem Schutz aller gemeinsam dienen. Selbstverständlich stehen wir für alle Fragen zur Verfügung.

In Übereinstimmung nach der Vorgabe der Vierzehnten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (15. BayIfSMV) vom 23.11.2021

https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-816/

setzen wir die Handlungsempfehlung des Bayerischen Landes-Sport Verbund (BLSV) um.

Es gelten folgende Regelungen entsprechend unseres Hygiene-Konzeptes vom 24.11.2021:

1. Für allgemeine Hygienetipps beachten Sie bitte unsere Aushänge (infektionsschutz.de).

2. Während der Unterrichtseinheiten ist der Eingang gesperrt. Ihr werdet rechtzeitig von uns hereingebeten. Bitte beachtet den besonders gekennzeichneten Eingang und Ausgang.

3. Personen mit nachgewiesener SARS-CoV-2-Infektion oder mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen (außer Ausnahmen gemäß Verordnung), Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen (Erkältungssymptomen) und respiratorischen Symptomen jeder Schwere sowie Personen, die einer Quarantäne unterliegen, dürfen die Schule nicht betreten. (Dies gilt auch, wenn andere im Haushalt lebende Personen womöglich krank sind).

4. In den Räumlichkeiten ist eine FFP2 Maske zu tragen (Kinder ab 6 bis 16 J. eine medizinische Gesichtsbedeckung). Dies gilt solange, bis man die Trainingsfläche erreicht hat. Sobald man die Trainingsfläche verlässt, muss die Maske wieder aufgesetzt werden. Während des Trainings muss man die Maske nicht tragen (darf man aber natürlich).

5. Sowohl im Eingangsbereich als auch in den gesamten Räumlichkeiten ist auf den notwendigen Mindestabstand von 1,5 m zu achten – auch hier helfen die Bodenmarkierungen. Der Unterricht wird  möglichst kontaktfrei durchgeführt.

6. Zutritt nur entsprechend „2-G-PLUS“-Regel: Nur für Geimpfte/Genesene mit zusätzlichem Testnachweis sowie  Kinder bis 6 Jahren und Schüler, die im Zuge des regelmäßigen Schulbesuchs getestet sind. Der Impf-Status und das Test-Zertifikat wird beim Eintreten jeweils kontrolliert und geprüft und in der Dokumentation vermerkt.

7. Ein Luftaustausch durch Frischluftzufuhr wird durch regelmäßiges Lüften und Querlüften gewährleistet.

8. Alle Personen, die unsere Räumlichkeiten betreten, müssen sich unmittelbar am Eingang die Hände sorgfältig desinfizieren.

9. Wir darum, wenn möglich, bereits mit Taekwondo-Anzug zum Unterricht zu erscheinen, da der Umkleidebereich nur in sehr geringem Umfang zur Verfügung steht.

10. Die Toiletten sind geöffnet. Wir raten aber von der Nutzung der Toilette ab und bitten hier nur im Notfall die Toilette zu besuchen. Auch die Eltern bitten wir, nochmal den Kindern zu erklären, dass eine Toilettennutzung möglichst nicht stattfindet.

11. Eigene Getränke dürfen mitgebracht werden.

12. Zuschauer dürfen wir leider momentan NICHT empfangen.

13. Eltern können zur Wahrnehmung der elterlichen Sorge ihr Kind begleiten. Hier gilt ebenfalls 2-G-PLUS.  In der Schule ist der Mindestabstand von 1,5m einzuhalten.

14. Aufgrund der gesetzlichen Vorschriften werden alle Teilnehmer mit Namen erfasst.

15. Bitte seid stets pünktlich und zügig beim Betreten und Verlassen der Schule.

16. Warteschlangen beim Zutritt oder Verlassen der Räumlichkeiten sind zu vermeiden.

17. Im unmittelbaren Umfeld der Schule sind Ansammlungen von Personen nicht gestattet. Besonders wartende Eltern bitten wir dies zu berücksichtigen.

18. Die Größe der Trainingsgruppe wird auf entsprechend 25% der Auslastung gehalten und durch getrennte Trainingseinheiten der Gürtelgruppen gewährleistet.

19. Der Trainer/Betreiber ist vollständig geimpft und  jedes mal vor Trainingsbeginn täglich getestet. Dies wird entsprechend dokumentiert und 2 Wochen aufbewahrt.